Leckeres Zaubern mit alten Bananen!

Bananen-Puffer und Bananenbrot-Donuts


Bananen-Pufferpfannekuchen

Sehen aus wie kleine Pfanneküchleich, gehen aber in der Pfanne auf und sind von Innen herrlich soft!

Zutaten für 5-6 Puffer:

1 reife Banane

30g Mehl

1 TL brauner Zucker

je eine Prise Salz, Vanille, Zimt & Muskat

1-2 EL ÖL oder Fett

optional: Puderzucker und Nutella

 

So geht's:

Die Banane klein stampfen oder im Mixer pürieren und mit den Gewürzen vermischen. Die Masse mit dem Mehl gut vermengen. Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen und ca. 1 gut gehäuften TL Teig hinein geben. Von beiden Seiten gold braun backen/frittieren. Wenn man auf die Puffer drückt und kein Teig heraus kommt sind sie gut!

Mit dem Puderzucker besteubt servieren! Dazu passt Schokoladencreme!

 


Bananenbrot-Donuts

Es heißt zwar Brot, aber ist eher ein deftig-süßer Kuchen. Ein muss für alle Bananenfans!

Zutaten für ein Bananenbrot:

3 reife Bananen

1 1/2 Tassen Mehl (z.B. Vollkorn)

1 Tasse Zucker

1/2 Tasse Butter

2 Eier

1 TL Backpulver

1/2 Tasse Nüsse, gemahlen (z.B. Mandel, Hasel- o. Wallnuss)

Fett für die Form

optional geschmolzene Schokolade/Kovertüre

 

So geht's:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Kastenform fetten.

Die Bananen schälen und klein stampfen. Die Butter und dem Zucker schaumig rühren und mit den Bananen und den Eiern vermischen. Das Mehl mit dem Backpulver und den Nüssen vermischen und unter die Masse heben. Diese in die Kastenform füllen.

(Wir haben hier eine Donutform benutzt, man kann allerdings auch Muffin-Formen nutzen für kleinere Portionen. Klassisch wird das Bananenbrot aber in einer Kastenform gebacken!)

Die Form in den heißen Backofen schieben und 45-60 min backen. Bei kleineren Formen sollte man die Backzeit anpassen auf ca. 20-30 min.